Sich neu erfinden

Viele von euch kennen mich - einige persönlich, einige von meinem Blog, von Facebook, Goodreads oder von anderen Orten aus dem Internet. Jeder, der mich kennt, weiß, dass ich ein Veränderungsmensch bin. Manchmal. Manchmal hasse ich Veränderung, manchmal bin ich süchtig nach ihr.
Jeder, der mich kennt, weiß, dass ich es selten länger als einen Monat mit derselben Haarfarbe aushalte. Ich liebe es, mir die Haare zu färben - immer und immer wieder, von schwarz bis weiß, von braun bis türkis. Es fühlt sich an, als würde ich mich jedes Mal neu erfinden. Als würde ich jedes Mal in einen anderen Körper schlüpfen, um die Welt plötzlich aus anderen Augen zu sehen.
Es ist nicht nur der kleine Schreck, der mich überkommt, wenn ich in den Spiegel schaue und plötzlich ganz anders aussehe, oder wenn mir eine Strähne meines Haars ins Sichtfeld gleitet. Vielmehr ist es ein ganz anderes Körper- und Bewusstseinsgefühl. Wie Fremde auf der Straße mich anschauen. Anders als sonst? Was sehen sie in mir und in welche Schubladen versuchen sie, mich zu stecken?
Es ist nur eine minimale Veränderung, aber manchmal fühlt sie sich an, als hätte ich die ganze Welt plötzlich neu erfunden. Als wäre ich schon lange nicht mehr ich, sondern nur noch ein wandelbarer Zustand, eine Variable. Das fühlt sich gut an, auch wenn es - irgendwie - eine Verkleidung ist. Aber was ist das nicht?

4 Kommentare:

  1. Manchmal braucht man eben Zeit, um sich selbst zu finden, sei es innerlich oder äußerlich. ;)
    Ich würde dich jedenfalls gerne irgendwann mal kennen lernen wollen, egal mit welcher Haarfarbe. :)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bist lieb und das kann ich nu zurückgeben! Das Leben ist noch lang, irgendwann treffen sich unsere Wege ganz sicher einmal ♥

      Liebe Grüße
      Marie

      Löschen
  2. Hallo Marie

    Ich habe dich und deinen blog getaggt und wuerde mich freuen wenn du mitmachst:)
    http://schreiben-und-leben.blogspot.de/2015/01/tag-liebster-award.html
    LG Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, vielen lieben Dank! Ich fühle mich geschmeichelt und hoffe, dass ich dazu komme, mitzumachen ♥

      Löschen

 

Lernt mich kennen

Ich bin Marie Graßhoff, 26. Autorin, Bloggerin, Designerin, Booknerd & Social Media Mensch. Verfolgt mich auf meinem Weg durch die Welt und lasst euch in das Märchen meines Lebens entführen.

Erinnerungen

Die Bücher

Aufrufe

Instagram

Follower