Just some art


Hallo liebe Menschen. Letzte Woche war anstrengend, aber heute habe ich endlich wieder einen Stand der Entspannung erreicht, an dem ich wieder etwas kreativ werden konnte. Im Grunde ist meine neuste Zeichnung nur als "Abfallprodukt" entstanden, während ich über meiner Planung zu Weltasche - dem zweiten Teil meines Romanprojekts "Kernstaub" - hing. Wenn ich zeichne oder Gedankenfetzen schreibe, kann ich besser denken. Viele meiner Freunde an der Uni waren davon verwirrt, weil ich dadurch oft eher gedankenverloren und unaufmerksam wirke. Aber wenn ich etwas höre oder über etwas nachdenke und gleichzeitig zeichne/schreibe, kann ich mich später viel deutlicher daran erinnern. Als würde ich meine Gedanken so besser bündeln können.

Das Bild oben ist nun kein großes Kunstwerk. Das ist nichts, was ich zeichne, weil ich ein blutiger Anfänger bin und leider auch nicht die Geduld besitze, mich effektiv weiterzubilden bzw. zu üben. Trotzdem möchte ich euch das kleine Bild gern zeigen, in der Hoffnung, dass es jemandem gefällt.

Generell ruft in mir schon nach einer Woche Arbeit wieder alles nach Urlaub. Ich hab leider das Gefühl durch die Arbeit nur noch den geringsten Teil meines Tages meinen Hobbies widmen zu können, was ein ziemliches Problem für mich ist. Wer mich kennt weiß, dass das Schreiben einfach alles für mich ist und dass ich unerträglich unausgeglichen werden kann, wenn ich länger nicht dazu kommen sollte. Da muss ich wirklich noch schauen, wie ich das alles am besten für mich regle. Immerhin muss jeder Mensch arbeiten und es macht mir ja auch Spaß ♥ Ich hoffe also, dass ich das irgendwann irgendwie alles unter eine Decke bekommen werde.

Ich wünsche euch eine tolle Woche!
Marie

10 Kommentare:

  1. Oh, wow! Also ich mag den Stil des Bildes total und finde die Farben ebenfalls sehr ansprechend. Zumal es für mich nach mehr als nur "blutiger Anfänger" aussieht, wenn ich mal daran denke, was ich im Bezug aufs Zeichnen kann (oder eben auch nicht).

    Ich kann das Dilemma mit Arbeit/Schreiben aber ebenfalls nachvollziehen! Ich habe ein ähnliches Problem mit der Schule und fühle mich einfach permanent so ausgelaugt von der Schule, dass ich am Kreativen fast nicht vorankomme. :/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Cassidy, vielen Dank für dein Lob! Es freut mich natürlich riesig, dass dir das Bild und der Stil so gut gefallen, vielen Dank. Ich zeichne wirklich nur nebenbei, habe mich zwar früher sehr intensiv mit diesem Hobby beschäftigt, aber dann jahrelang nicht mehr. Wenn also einmal etwas gelingt, ist es praktisch purer Zufall. Es freut mich aber trotzdem sehr, dass es dir gut gefällt - danke! ♥

      Ja, genau so geht es mir auch. Aber ich bin sicher, dass es dafür irgendwann und irgendwie eine Lösung geben wird! :)

      Löschen
  2. "Aber wenn ich etwas höre oder über etwas nachdenke und gleichzeitig zeichne/schreibe, kann ich mich später viel deutlicher daran erinnern. Als würde ich meine Gedanken so besser bündeln können."

    Dieses Phänomen habe ich bei Musik: Wenn ich lerne und nebenbei Musik läuft, dann kann ich mir die Dinge auch besser merken. Glaubt mir auch keiner, weil viele denken, dass ich ja durch die Musik abgelenkt werden würde. Aber mir hilft's irgendwie, so wie dir es hilft, zu zeichnen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, stimmt, so ist es bei mir auch. Total cool, dass du das Gefühl auch kennst, bisher kenne ich nämlich nur wenige, denen es auch so geht. Klasse ♥

      Löschen
  3. Du Liebe. Ich finde das Bild super, du hattest vor einiger Zeit schon Zeichnungen gepostet.. ich liebe diese Sommersprossenart. Nicht nur die Sommersprossen, aber das Ganze. Ich kann es nicht gut erklären ;) jedenfalls finde ich es toll! (und "blutig anfängerig" (gibt es das?? :D) schaut das nun nicht aus.. :) du Multitalent) ..
    Ich wünsche dir jedenfalls ein wenig Erholung und Zeit, und Sonne; da ist ein lieber Gruß von mir, für dich. Alles Liebe, deine Joy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Mensch, vielen Dank für deinen lieben Kommentar! Es freut mich riesig, dass dir das Bild gefällt - ich zeichne wie gesagt echt einfach nicht oft und habe es deswegen auch nie wirklich intensiver betrieben. Deswegen sehe ich mich auch einfach immer noch als Anfänger. Aber ich will auf jeden Fall weiter daran arbeiten!

      Danke schön! Dein Kommentar hat mich wirklich riesig gefreut ♥
      Viele Grüße
      Marie

      Löschen
  4. Also ich mag die Zeichnung =) Ich finde die Farben toll und ihr mag ihre Stimmungs ... schön verträumt ...

    Und das mit dem Zeichnen und Zuhören kenne ich ... Im Unterricht zeichne ich auch immer vor mich hin, nur mag ich es nicht, dass jemand dann diese Dinge sieht ... Und Urlaub will ich auch ... Ist wohl nur zwei Tage Ski fahren drinnen =/

    LG
    Elisabeth
    http://elisabethgatterburg.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, vielen lieben Dank, Beth. Es freut mich riesig, dass dir die Zeichnung auch gefällt, vielen Dan :)

      Stimmt, geht mir ganz genau so. Auf Arbeit bin ich auch die meiste Zeit am Kritzeln, aber wenn dann jemand mal meinen Notizblock sieht, ist es mir total unangenehm.

      Ui, aber Ski fahren ist doch wenigstens was! Ich wünsche dir jetzt schon mal super viel Spaß! :)

      Löschen
  5. mir gefällts echt gut :)

    Ich hoffe, du kommst auch bald wieder zum Schreiben. Ich bin noch nicht mal bis zur Hälfte durch, aber mir gefllt Kernstaub schon seeeehr gut! Vielen Dank, ein wirklich ganz wunderbares Weihnachtsgeschenk!

    Liebe Grüße,
    Belora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh wow, vielen, vielen Dank, Belora. Es freut mich riesig, dass dir Kernstaub bisher so gut gefällt - ich bin ganz geehrt und gerührt :') Danke! Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll :'D ♥

      Viele Grüße
      Marie

      Löschen

 

Lernt mich kennen

Ich bin Marie Graßhoff, 26. Autorin, Bloggerin, Designerin, Booknerd & Social Media Mensch. Verfolgt mich auf meinem Weg durch die Welt und lasst euch in das Märchen meines Lebens entführen.

Die Bücher

Aufrufe

Instagram

Follower