Tauwetter


Nun ist es so weit: Der wundervolle Schnee taut wieder und lässt nur Kälte, Nässe und Wind zurück. Was gestern noch ein Märchenland war, ist heute unansehnlich und düster. Das ist also die hässliche Seite des Winters. 
Ich nutze also die daraus entstandene Krankheit (und Ruhe), um mich ganz mit der Überarbeitung von Kernstaub zu befassen. In buntesten Farben, die ihr das oben auf dem Foto anschauen könnt. Das zumindest macht bei diesem grauen Wetter wirklich Spaß und lässt mich auch gut entspannen. Zu etwas toller Musik geht die ganze Sache dann auch rasch von der Hand - über die Hälfte des Romans habe ich schon geschafft und hoffe, es dann auch bald endlich hinter mir zu haben.

Wie sieht es bei euch aus? Ist bei euch das Wetter auch so widerlich, oder liegt noch Schnee? Was macht ihr an diesen grauen Tagen, um euch die Zeit zu vertreiben und das Leben nicht ganz so düster werden zu lassen? ♥

17 Kommentare:

  1. Wow, du bist ja wirklich schnell, schon die Hälfte des Romans? Ich finde das sehr beeindruckend. :)
    Ich 'nutze' dieses Wetter leider ausschließlich dazu, Hausarbeiten für dieses Semester fertigzustellen und zu arbeiten... Aber bald beginnt ja die vorlesungsfreie Zeit. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, na ja, ich hatte vorher schon begonnen, digital zu überarbeiten, deswegen ging es jetzt am Ende recht schnell, über die Hälfte zu kommen. Aber ich versuche, jeden Tag mindestens zwei Kapitel zu schaffen. Das läuft bisher ganz gut.

      Ach Gott, das ist ja auch nervig. Aber stimmt, nicht mehr lange, dann kannst auch du entspannen. Viel viel Erfolg ♥

      Löschen
  2. Ich bin auch krank.
    Also hätte ich Zeit dein Buch zu lesen! ;)
    Ich bin so unheimlich gespannt.
    Es wirkt auf mich wie ein Kunstwerk. Du malst mit den Wörtern.
    Gute Besserrung wünsche ich dir, und viel Erfolg!
    http://dein-eigenes-kleines-alaska.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh nein, dann mal gute Besserung!
      Und hihi, na ja, leider bin ich noch nicht fertig und veröffentlichen werde ich es wohl auch nur online. Ich hoffe, das reicht aus. Aber eine richtige Veröffentlichung bei einem Verlag würde ich wohl nicht schaffen und von Selfpublishing halte ich nichts. Also wird das der einzige Weg für mich sein.

      Tausend Dank für deine lieben Worte ♥

      Löschen
  3. Naja, wenn ich aus dem Fenster gucke, dann geht bei uns in Dortmund die Welt gerade unter. Aber naja ich weiß das es nicht ewig so bleiben wird. Der Schnee wurde schon vor Tagen von den Straßen weggewaschen, irgendwie schade aber es wird ja nicht der letzte Schnee sein.

    Diese grauen Tage bieten mir irgendwie viel Inspiration, ich muss an viele schöne Dinge denken und dann beginnt meine Kreativität zu arbeiten. Naja ich muss momentan für Prüfungen pauken, ich spiele viel Gitarre und ich schreibe wieder ein bisschen mehr. Das übliche Zeug bei mir :D

    -> nochmal gute Besserung, hoffentlich biste bald wieder gesund :) <-

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oha, dann viel Erfolg für deine Prüfungen; aber natürlich auch fürs Schreiben und Musizieren. Es ist so toll, dass du auch so kreativ bist. Das spornt mich auch richtig an ♥

      Und ja, du hast recht, dass dieses regnerische, graue Wetter auch seine Inspiration beinhaltet. Nur der Schnee ist so viel schöner. Hach. Mal sehen, wann er wiederkehrt.

      Danke ♥

      Löschen
  4. Ja - Matsch und Regen und natürlich Steine und Sand, die wegen des Eises verstreut wurden, einfach nur bäh! Aber das ist natürlich eine schöne Beschäftigung, finde ich zumindest :) Auf jeden Fall ganz gute Besserung! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, du sagst es; widerlich.
      Aber danke, danke. Ich komme sogar echt gut voran. Vielen lieben Dank für deine lieben Worte ♥

      Löschen
  5. oh ja, bei uns regnet es schon den ganzen Tag.... und der schöne Schnee wird zu Schneematsch :( Ich vetreib mir die Zeit drinnen mit Gute-Laune-Musik und neue Kleidung nähen ;) da hab ich regelmäßig was schönes und neues in der Hand und kann mich darüber freuen ;)
    Viel Spaß weiterhin beim Überarbeiten! & gute Besserung (ich schlepp grad auch eine Erkältung mit mir rum..) :)
    Viele Grüße, Luu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, dann dir natürlich auch eine gute Besserung. Bei uns sind ja zurzeit echt viele krank. Das blöde Wetter, Mensch. Aber na ja, der Winter kann ja leider nicht ewig anhalten und ich freue mich einfach schon mal wieder auf den Frühling.

      Klingt ja aber auch nach einer wundervollen Beschäftigung bei dir. Viel Spaß dabei :)

      Löschen
  6. Ohja, der Schnee liegt grau und matschig am Straßenrand. :D

    An solchen Tagen lese, schlafe und suche ich im Internet nach Frühlingsklamotten.
    Vielleicht hör ich auch Gute-Laune-Musik und schwelge in Erinnerungen an den Sommer, als es noch trocken und warm war und man das Haus gerne verlassen hat. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach, das klingt nach einer echt tollen Beschäftigung. Das wäre sicher auch was für mich :D

      Löschen
  7. Hey! :) Ich bin gerade auf Deinen Blog gestoßen und muss sagen, ich bin tief beeindruckt von dem Design, sieht professionell und absolut stark aus! :)

    Ich hab versucht, mich ein bisschen zu orientieren (was mir bisher leider nicht gelungen ist, fürchte ich), deshalb konnte ich noch keine konkrete Zusammenfassung deines Werks finden (das hier als gedruckte Version fast episch anmutend daliegt und nun von dir gewissenhaft bearbeitet wird), sonder nur einzelne Ausschnitte, dir mit NOCH MEHR gefallen haben! Deine Art zu schreiben, bewegt wirklich (mich zumindest ;)). Gibt es irgendwo längere Texte/Zusammenfassungen von dir? (Entschuldige die Frage; wahrscheinlich ist es irgendwo ganz leicht hier auf dem Blog zu finde... aber ich bin nicht unbedingt der orientierteste Mensch der Welt...)

    Viele liebe Grüße
    Mischa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Mischa,

      wow, vielen lieben Dank fürs Vorbeischauen und deinen Kommentar. Für das Design habe ich auch selbst eine Ewigkeit gebraucht, weil ich bei solchen Sachen auch absolut nicht gebildet bin. Ich drücke meistens nur irgendetwas herum, bis es mir gefällt. Deswegen freut es mich natürlich umso mehr, dass es dir zusagt. Danke.

      Und auch vielen lieben Dank für dein liebes Lob meinen Stil betreffend. Ich schreibe nur zum Hobby und möchte auch nichts veröffentlichen (weil ich nicht will, dass jemand Geld für meine Texte ausgibt und ich sie nicht kommerzialisieren will etc.), deswegen gibt es wirklich 'lange' Texte von mir nirgends zu lesen. Diesen hier werde ich aber in diesem Jahr vermutlich in irgendeiner Weise online veröffentlichen :')

      Zusammenfassung; hui, ich habe gerade auch einmal durchgesucht, aber es gibt von Kernstaub auf dem Blog offenbar tatsächlich keine richtige Zusammenfassung. Es ist aber auch sehr schwer zusammenzufassen, ohne es trivial klingen zu lassen.

      Es geht um eine Geschichte auf mehreren Ebenen - Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Um Wiedergeburten und einen Kreislauf, dem alle Seelen und auch das Universum unterliegen. In diesem 'System' gibt es ein gottähnliches Wesen - den Kernstaub - das ausgelöscht werden muss, damit die Phasen nicht zerstört werden und die Welt, die sich im Chaos befindet, wieder geordnet werden kann. Diese Seele, die den Kernstaub in sich trägt, wird von verschiedenen Wächtern (seelenlosen Gesandten des Kerns) schon seit Jahrtausenden durch die Leben hindurch verfolgt, bis es ihnen vor einigen Jahren fast gelang, ihre Seele zu zerstören, wodurch sie alle Erinnerungen an die vergangenen Leben verlor. An dieser Stelle setzt die Geschichte ein. Beginnend 2010; aber später befinden wir uns vor allem im Jahr 2638, als die Erde durch Kriege vollkommen zerstört ist.

      So ungefähr :)
      Kernstaub ist jedoch nur der erste Band einer Trilogie. Ich arbeite neben der Überarbeitung gerade auch am zweiten Teil - Weltasche.

      Viele liebe Grüße,
      Marie

      Löschen
  8. Hi Marie,

    vielen Dank für die Antwort! :)
    Deine dystopisch-fantastische Geschichte klingt wirklich sehr interessant und wenn es nicht zu viel ist, wäre es wohl möglich, zumindest einen Teil davon mal zu lesen? Ich muss gestehen, du hast mich durch die Zusammenfassung extrem neugierig gemacht und wie ich schon erwähnte gefällt mir auch dein Stil ausnehmend gut. :) Es kommt nicht oft vor, dass ich online einen Autoren finde, der mir zusagt, muss ich gestehen.

    Dein Ansicht zu Veröffentlichung und dein Altruismus beeindrucken mich. :) Ich muss über mich selbst gestehen, dass ich in den meisten Lebensbereichen (zumindest was meine "Leistungen" angeht) ziemlich kompetitiv bin und auch wirklich nach Veröffentlichung strebe. (Auch wenn ich alles, was dann von 100 bis 200 Verlagen und Lektoren abgelehnt wurde, gerne kostenlos online stelle.)

    Deshalb bewundere ich umso mehr Menschen mit größerer Integrität (zumindest diese Tugend kann ich mein eigen nennen. ;))

    Ich bin froh jedenfalls sehr froh, auf deinen Blog gestoßen zu sein und folge dir jetzt, damit ich auch ja nichts verpasst, falls mehr von dir zu lesen ist.

    Viele liebe Grüße
    Mischa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, also es freut mich, dass dich die Inhaltsangabe neugierig gemacht hat, denn eigentlich bin ich in solchen Sachen richtig schlecht. Noch kann man online noch nichts von dem Text lesen, ich habe aber geplant, ihn noch in diesem Jahr episodenweise online zu veröffentlichen. Wenn es so weit ist, werde ich es sicherlich hier bekannt geben; wenn dir das ausreichen sollte :) Ich hoffe aber, du erwartest nicht zu viel.

      Und nun ja, meine Ansichten zum Veröffentlichen sind recht eigen und ich wurde auch oft schon von anderen Hobby-Autoren dafür angegangen, dass ich meine Meinung dahingehend klar gemacht habe. Aber ich denke, das muss jeder für sich entscheiden. Von daher drücke ich dir wirklich die Daumen, dass du mit deinem Schreiben etwas schaffst und erreichst! :)

      Vielen vielen Dank! Deine Worte bedeuten mir wirklich viel.

      Viele liebe Grüße,
      Marie

      Löschen
  9. Hallo Marie,
    ich habe dich nominiert für den Versatile Blogger Award. Wahrscheinlich kannst du dich nicht mal mehr an mich erinnern, aber ich folge deinem Blog nun schon seit einiger Zeit und nun ist das die Möglichkeit um dir zu sagen, wie genial das ist. Ich mag die Art wie du schreibst. Faszinierend, mach weiter so!Vielelicht schaust du ja auch Mal bei mir vorbei http://stupid-girl-on-tour.blogspot.fr/ Lass dich nicht vom Namen erschrecken! Liebe Grüsse Steffi

    P.S. Bei uns schmilzt der Schnee noch lange nicht.

    AntwortenLöschen

 

Lernt mich kennen

Ich bin Marie Graßhoff, 26. Autorin, Bloggerin, Designerin, Booknerd & Social Media Mensch. Verfolgt mich auf meinem Weg durch die Welt und lasst euch in das Märchen meines Lebens entführen.

Erinnerungen

Die Bücher

Aufrufe

Instagram

Follower