Aufbruchsstimmung und Bevorstehendes

Lachend tanzen wir auf staubigem Grund. 
Manchmal müssen wir alte Bäume fällen, damit das Licht wieder unsere Gesichter benetzen kann.
Kapitel 52


Herbstzeit bricht an und langsam spürt man, dass das Jahr sich nach und nach dem Ende zuneigt. Und ebenso spüre ich, dass ich immer unruhiger werde, wenn ich an mein aktuelles Projekt denke. Es ist nicht nur so, dass mich das Überarbeiten meines Romans sehr vereinnahmt, ebenso ist es nicht nur die Planung des nächsten Bandes von „Kernstaub“, die mich so sehr fesselt. 

Es ist auch das letzte Semester meines Studiums, das mir bevorsteht, und mir einige Sorgen macht. Im Grunde steht nur noch die Bachelor-Arbeit an, auf die ich mich gern vollkommen konzentrieren würde, was mir aber leider nicht ganz gegeben sein wird, weil ich für dieses letzte Semester kein BAföG mehr bekomme und arbeiten werde gehen müssen. Und bei solchen Dingen bin ich ein wirklicher Skeptiker. (Ich hatte schon hier in den Ferien nach Arbeit gesucht, wurde aber sehr enttäuscht, weil mir erst ein Job zugesichert wurde, den ich dann doch nicht bekommen habe – nachdem ich mich wieder und wieder gemeldet habe und mich nie jemand, wie versprochen, zurückrief.) Nun habe ich natürlich große Angst davor, dass ich nichts bekomme und dann an der Existenzgrundlage nagen muss.
Das Schreiben ist aktuell also (leider) nicht mein einziges Problem.

Übrigens plane ich aber aktuell an einem recht großen Projekt, das im nächsten Jahr zu meinem Roman gestartet werden wird. Ich hoffe, dass es dann, wenn es so weit wird, nicht floppt, weil mir der Roman wirklich unglaublich viel bedeutet. Ich bin also schon sehr gespannt darauf, euch später davon zu berichten und vielleicht auf eure Unterstützung zu bauen, die ich wirklich gebrauchen kann. Denn was ist ein Autor ohne seine Leser?


Bis dahin wünsche ich euch allen einen wundervollen Abend und vielleicht auch eine wunderbare Restwoche! Eure Marie.


PS: Hier geht es übrigens zu einer tollen Blogvorstellung!

22 Kommentare:

  1. Liebe Marie,
    ich wünsche dir alles Gute und viel Erfolg bei der Jobsuche und drücke dir die Daumen, dass es beim nächsten Mal funktioniert.
    Dein Blog ist wunderschön und du postest unglaublich tolle Fotos und Beiträge. Das Foto dieses Beitrags ist wirklich faszinierend!
    Weiter so! Und viel Erfolg dir in Studium und Jobsuche!
    Viele Grüße
    Julie

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Marie,

    ja, das leidige Thema mit dem Geld...ich befürchte auch schon, dass ich im letzten Semester meines Studiums an den Tapeten nagen werde...aber was solls...lieber nicht zu viel an die Zukunft denken...es wird sich schon etwas ergeben! :) keine Angst!

    Bisher habe ich immer "heimlich" deinen Blog gelesen und nie etwas dazu geschrieben...aber nun wollte ich mich an deinen Romanen versuchen...möchte aber doch vorher wissen ob auch die ersten so poetisch sind, wie das, was du immer hier online stellst!? Ich liebe deine Art zu schreiben...deine Worte versetzten mich immer direkt in eine melancholische Stimmung...dein Buch wäre also das perfekte für den Herbst/Winter ;)

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt ja alles gar nicht einfach. Ich hoffe, dass sich das mit dem Job irgendwie regelt - ich hatte das auch mal, dass ich einen fast sicher hatte und die sich dann einfach nicht mehr gemeldet haben. So etwas ist echt immer mies - als könnte man nicht wenigstens absagen und so Klarheit schaffen.
    Aber für die Bachelorarbeit und die Überarbeitung und das neue Projekt sind meine Daumen natürlich auch gedrückt!

    AntwortenLöschen
  4. Tausend Dank für eure lieben Worte, ihr beiden! Ich werde natürlich auch bei meiner Jobsuche alles geben und hoffen, dass es so klappt, wie ich es mir wünsche. Danke fürs Daumendrücken und natürlich auch danke für das Lob. Das baut mich sehr auf.

    @Zeitreisende: Oh, wie lieb, dass du dich für meine Texte interessierst, das bedeutet mir wirklich wahnsinnig viel. Danke.
    Ganz ehrlich würde ich dir aber meine bereits veröffentlichten Bücher nicht uneingeschränkt empfehlen. Immerhin habe ich sie bereits mit 14 geschrieben und sie sind längst nicht auf demselben Niveau wie meine jetzigen Texte, sondern eher kindisch und ein bisschen naiv. Fantasy eben.
    Von daher könnte ich dir empfehlen, bis nächstes Jahr zu warten. Da gibt es dann meinen aktuellen Roman kostenlos zu lesen, wenn das Projetkt klappt.

    AntwortenLöschen
  5. Oh, auch an dich vielen Dank, liebe Hannah. Ja, es war schon sehr ärgerlich. Bereits Anfang August hatte man mir gesagt, dass ich ab Anfang September einen Monat lang arbeiten dürfte - und dann war ich dort und der Mensch mit dem Vertrag war nicht da und auf meine kommenden Anrufe hat niemand mehr reagiert. Das war schon blöd - wenn sie mir einfach eine Absage gegeben hätte, hätte ich ja etwas anderes gesucht. Aber so kurzfristig hat mich dann natürlich auch niemand mehr genommen. Nun ja, jetzt plündere ich erst mal mein Sparkonto und hoffe, dass ich in Mainz etwas finde. Vielen lieben Dank fürs Daumendrücken :'D

    AntwortenLöschen
  6. Wow, kostenlos? Verdienst du denn da nichts an den Büchern? Das wäre jammerschade, denn ich finde, dass deine jetzigen Texte (soweit ich es beurteilen kann) so viel besser sind, als das meiste was zur Zeit im Bereich Jugendfantasy auf dem Markt ist!!!

    Vielleicht solltest du gar nicht so hart mit dir ins Gericht gehen? Bei Amazon hast du nur 5 Sterne Bewertungen :)

    AntwortenLöschen
  7. Tolles Bild und toller Text...bei mir steht auch das letzte Semester an, viel Glück dir!

    AntwortenLöschen
  8. Oh, vielen Dank, vivi und Lisa! (:

    @zeilenreisende: Also an meinen aktuellen Veröffentlichungen verdiene ich, aber bei der Veröffentlichung von "Kernstaub" wird es dann anders laufen. Darüber kann ich aber noch nicht sprechen, das Projekt ist sozusagen noch in der Planung.(:

    Hm, ja, also ich bin bei meinen eigenen Werken schon immer sehr kritisch, ja. Ich denke, jüngeren Lesern gefällt "Seraphine" sicherlich - eben Leuten in dem Alter, in dem ich selbst den Roman auch geschrieben habe. Aber wenn dich eher dieser philosophische Stil gefällt, dann solltest du auf Kernstaub warten, ja :3

    AntwortenLöschen
  9. gut, ich warte :) und lese so lange in deinem Blog...

    AntwortenLöschen
  10. Huhu *wink* :)
    Ich freue mich gerade voll, dass dir mein 'Gefotografiere' so gefällt :) Wirklich :)
    Liebst,
    Luelue

    AntwortenLöschen
  11. vielen lieben Dank fuer Deinen Kommentar! Es freut mich, dass doch noch Leute meinen Blog lesen (: Auch wenn mir im Moment wirklich die Zeit aber auch die Muse fehlt, ihn richtig zu schreiben.. Ich gebe mir Muehe und hoffe, dass bald der naechste Post kommt!

    Ich wuensche Dir auf jeden Fall alles Gute! Dass es mit einem Job klappt, Du Dich auf Deine Bachlorarbeit konzentrieren kannst und auch auf Dein Buch, auf das ich sehr gespannt warte! (:
    Liebe Gruesse aus Neuseeland,
    Belora

    AntwortenLöschen
  12. dankeschön für dein liebes kommentar :)
    ich muss zugeben das ich normalerweise nicht so auf textblogs stehe,weil die autoren entweder in ihren depressionen versinken oder einfach nur mitleid haben wollen.ABER bei deinem blog ist das ganz anders,ich hab mich mal ein bisschen durch deinen blog geklickt und, wow dein schreibstil haut mich um,und auch vorallem passen die bilder immer so schön zu deinen texten :)
    hast eine neue leserin (:

    liebe grüße,meike

    AntwortenLöschen
  13. ohh wow dankeschön :) jetzt weiß ich nicht was ich sagen soll :) du bist so lieb :*

    und ich glaube jeder hat mal eine depressive phase,aber solange man sich nicht zu sehr in sie vertieft und auch immer mal wieder die schönen und hellen seiten im leben sieht ist so ein biscchen depressiv gar nicht so schlimm :) glaub mir!

    liebe grüße

    AntwortenLöschen
  14. Ich drücke dir ganz feste die Daumen und den großen Zeh und wünsche dir, dass alles klappt. Das mit der Jobsuche wird noch, nur nicht den Kopf hängen lassen.
    Auf das Projekt zu Kernstaub bin ich schon gespannt. Mir kribbelts total in den Händen, es zu lesen. Die Zeilen, die du hier schon veröffentlicht hast, fesseln einfach. Da kann man gar nicht anders, als das ganze Buch lesen zu wollen.

    Alles Liebe

    AntwortenLöschen
  15. Sehr schöner und inspirierender Blog, der wird mal gefolgt.

    LG Sofie von Generationcouture

    AntwortenLöschen
  16. @Maikee: Haha, danke! Es stimmt, ab und an hat das sicherlich jeder mal. Bei mir war es eine Zeit lang auch echt schlimm, aber zurzeit bin ich ganz zufrieden, denke ich (:

    @Akosua: Wow, ich freue mich so so sehr über deine lieben Worte, ich weiß gar nicht, was ich sagen soll! Tausend Dank :')

    @Sofie: Oh danke, wie lieb!

    AntwortenLöschen
  17. Wow, vielen lieben Dank :)
    Dein Kommentar hat mich echt sehr gefreut!

    AntwortenLöschen
  18. Ich liebe den herbst <3. Ich hoffe, dass alles gut wird. die Farben auf dem Bild sind zauberhaft!

    AntwortenLöschen
  19. Wow, vielen Dank, Pat. Das bedeutet mir wirklich viel :3

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Marie, herzlichen dank für das super liebe Kommentare ich habe mich sehr über deine lieben Worte gefreut und freue mich auch das du nun meine Leserin bist - danke dafür :) deinen Blog folge ich ja schon und er ist optisch einfach wunderschön ♥

    AntwortenLöschen

 

Lernt mich kennen

Ich bin Marie Graßhoff, 26. Autorin, Bloggerin, Designerin, Booknerd & Social Media Mensch. Verfolgt mich auf meinem Weg durch die Welt und lasst euch in das Märchen meines Lebens entführen.

Erinnerungen

Die Bücher

Aufrufe

Instagram

Follower