Weltasche



Heute gibt es nur einen kleinen Eintrag zu meinem neusten Projekt: Die Fortsetzung von Kernstaub, "Weltasche".  Da ich noch dabei bin, mich mit der Überarbeitung des ersten Werkes zu befassen, befindet sich Weltasche bisher nur in der Planungsphase und trotzdem dominiert der Roman schon mein Denken. Dabei ist es ein wenig schwer, über den Inhalt zu sprechen, ohne alle, die Kernstaub noch lesen wollen, zu spoilern, deswegen kann ich mich leider nur sehr bedeckt halten. Fest steht, dass "Weltasche" ein großteils zweigeteilter Roman sein wird - bestehend aus zwei verschiedenen Handlungssträngen. Wenn alles so klappt, wie ich es mir vorstelle, dann wird man von dem einen nicht genau wissen, woher er kommt und was er zu bedeuten hat und nur langsam aus dem Text - Stück für Stück - entschlüsseln können, was vorgefallen ist. Das ist angelehnt an den ersten Band, bei dem man besonders in den ersten Kapiteln nur sehr wenig über die beiden anfänglichen Gegenspieler Manjana und Liam wusste und sich nur stellenweise erschließen konnte, was es mit ihnen auf sich hat. In Weltasche zieht sich dieser ähnliche Effekt (hoffentlich) durch den Großteil des Romans. Auch wenn es nicht wirklich schlimm wäre, beim Lesen bereits zu wissen, worum es geht. Da der Handlungsstrang für sich selbst steht, hat er auch eine eigene, in sich geschlossene, Geschichte, die erzählt wird.


Wie ich bereits vielleicht an einigen anderen Stellen angedeutet hatte, bewegt sich Weltasche - im Gegensatz zu Kernstaub - nicht mehr ganz so sehr im Genre der Dystopie. So wird hier gleichzeitig der Fantasy-Charakter etwas stärker hervorgebracht, als auch der Science Fiction Charakter. Auch wenn es vielleicht einige von euch abschrecken wird, aber ja, in diesem Roman geht es ins Weltall, auf andere Planeten und in ganz andere Technologien hinein. Dadurch gewinnt der Roman teilweise einen sehr neuen Aspekt an Stimmung hinzu, bleibt aber in vielen Facetten noch genau so nachdenklich und teilweise melancholisch wie der erste es schon war.
Wie auch Kernstaub weist Weltasche einige stilistische Besonderheiten auf, so zum Beispiel die schon aus dem ersten Teil bekannten Wechsel der Perspektive und damit einhergehend die Veränderung in der Bezeichnung der Kapitel. Abgesehen davon ist es auch hier wieder so, dass die Anfangsbuchstaben aller Kapitel einen Satz ergeben. Dieser ist etwas länger als der des ersten Bandes (weil ich auch davon ausgehe, dass der zweite Teil etwas dicker werden wird) und sagt voraus, dass der Roman 68 Kapitel plus Prolog und Epilog haben werden muss. Weitere Besonderheiten kann ich bis jetzt leider noch nicht verraten.
Kernstaub wird es übrigens auch zu lesen geben - im nächsten Jahr. Vielleicht nicht ganz so, wie ihr es euch jetzt vorstellen werdet, aber es ist etwas in Planung. Und wenn es so weit ist, dann werdet ihr natürlich auch unter den ersten sein, die es erfahren.

›Unbekanntes Leben, wo bist du nur, wenn wir nach dir suchen? Hier stehe ich am Rande der Welt, an dem mir der salzige Wind des Meeres entgegen weht, die Haare aus meinem Gesicht streicht und mir von den Jahren erzählt, die er schon in dieser Ödnis verbracht hat. Schon fast so alt wie ich und trotzdem kein trauter Gefährte. Und doch sagt er, er kennt dich ebenso wenig wie ich. Der Wind kennt dich ebenso wenig wie ich, sagenumwobenes Leben. Blindgerüttelte Wesen in faltiger Haut, staubiger Kleidung. Die Quallen treiben unter mir in den Fluten und irgendwo zwischen ihnen hat sich Glück verfangen, gleitet schlüpfrig über ihre giftigen Membranen und benetzt als letztes dieses Sein mit Hoffnung.





9 Kommentare:

  1. Schade, dass wir es erst im nächsten Jahr zu lesen bekommen. Kann es kaum erwarten! Ich mag übrigens die Buchtitel ("Kernstaub" und "Weltasche") total! Hach, ich würde so gerne auch ein Buch schreiben :D

    AntwortenLöschen
  2. Ja, aber so lange ist es ja auch nicht mehr hin - das Jahr neigt sich ja schon dem Ende zu :D Freut mich voll, dass du die Titel magst. Der dritte Teil wird dann "Nebelecho" heißen, den mag ich eigentlich am liebsten *grübel*

    Du würdest auch gern? Haha, dann versuch es doch! Hast du es denn schon mal probiert?

    AntwortenLöschen
  3. OMG, Marie, kaum hast du also die letzten Sätze von Kernstaub fertig, geht es schon wieder ans nächste Projekt. Unglaublich.
    Der Titel klingt auf jeden Fall schon mal gut- ich liebe diese zusammengesetzten Nomen ja sowieso. Und ich hoffe, wir bekommen hier dann auch ab und an mal wieder ein paar Zeilen daraus zu lesen ;)

    Ich wünsche dir, dass alles so klappt, wie du es dir vorstellst bzw du es geplant hast.

    Liebe Grüße,
    Akosua

    AntwortenLöschen
  4. Oh, vielen Dank fürs Lesen, das freut mich aber sehr. Ja, ich war schon - noch während ich an Kernstaub saß - total gespannt auf Weltasche und wollte am liebsten schon parallel damit anfangen. Von daher muss ich jetzt einfach schon weiter machen, ja (: Natürlich werdet ihr wieder einiges davon zu lesen bekommen, klar. Freut mich total, dass du den Titel magst <3

    Liebste Grüße,
    Marie

    AntwortenLöschen
  5. Mir gefallen die Titel auch total gut! Ich freue mich schon auf nächstes Jahr, wenn Kernstaub erscheint, es steht schon auf meiner Leseliste!
    Und ich finde die Idee, dass alle ersten Buchstaben eines Kapitels am Ende einen Satz ergeben, super! Darauf muss man erst einmal kommen. :)
    Ich würde mich mal freuen, wenn du vielleicht mal so darüber schreibst, WIE du am besten schreibst und ob du da irgendwelche Tipps hast. So etwas finde ich nämlich sehr interessant. :) Falls du dazu schon einmal einen Post verfasst hast, würde es mich freuen, wenn du ihn mir verlinkst oder so. :D

    LG

    AntwortenLöschen
  6. Vielen Dank, Tabea! Dein Lob freut mich wirklich sehr und ich hoffe, dass du nicht allzu enttäuscht von Kernstaub sein wirst - ich zweifle ja irgendwie noch daran und hoffe, dass meine Überarbeitung jetzt ihn noch etwas - nun ja - "glätten" kann.

    Einen Eintrag darüber, wie uns wo ich schreibe kann ich gern mal machen, dazu hatte ich sogar mal - für einen Eintrag in einem Forum - Fotos und so weiter gemacht. Das kann ich hier gern mal vorstellen, wenn euch das interessiert (:

    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Ja, vor einiger Zeit hab ich's ein paar mal probiert, aber immer wieder schnell abgebrochen. Ich hab da nicht genügend Fantasie um ein ganzes Buch schreiben zu können und das benötigte Schreibtalent fehlt mir da auch :D Naja, man muss nicht alles können :D

    AntwortenLöschen
  8. Hm, das ist natürlich schade, aber gut, es erfordert wirklich schon enorm viel Hingabe und Motivation, so etwas wirklich durchzuziehen, ja. Aber wenn du dich doch irgendwann mal wieder ranwagen solltest, dann lass es mich/uns wissen, ja? :D

    AntwortenLöschen
  9. Kernstaub wird es zu lesen geben. Ganz egal wie, ich werde es auf jeden Fall lesen. Darauf freue ich mich!

    Noch mal Glückwunsch, dass du dieses Meisterwerk beendet hast.

    Ich lass mich überraschen.

    Liebe Grüße,
    Sarah.

    AntwortenLöschen

 

Lernt mich kennen

Ich bin Marie Graßhoff, 26. Autorin, Bloggerin, Designerin, Booknerd & Social Media Mensch. Verfolgt mich auf meinem Weg durch die Welt und lasst euch in das Märchen meines Lebens entführen.

Erinnerungen

Die Bücher

Aufrufe

Instagram

Follower