Wohin bringt uns das Werden?

Schwarzweißer Himmel spiegelt sich in deinen leeren Augen. Ich will wieder Leben in ihnen sehen. Wie kann all das schon so lange her sein, all die Liebe und das Glück, wie konntest du es es vergehen lassen? Ich weiß am Ende nicht einmal mehr selbst, was ich möchte, denn egal was ich tue, du bist zerstört. Wohin hat uns all das Werden gebracht?
Kernstaub, (c) Marie Graßhoff

7 Kommentare:

  1. ich hoffe sehr aufrichtig, dass das nix mit Deinem Leben zu tun hat.
    Und sonst: nur einem die Schuld geben ist wohl nicht richtig...zu so etwas gehören irgendwie immer zwei =(

    AntwortenLöschen
  2. Oh, danke für deinen Kommentar. Doch, es ist wohl leider etwas direkt aus meinem Leben, auch wenn es dieses Mal sogar in meinen Roman passen würde, aber daher kommt es dieses Mal ausnahmsweise leiser nicht. Stimmt natürlich, dass immer zwei dazu gehören, aber zurzeit bin ich wohl diejenige, die irgendwie alles komplizierter macht, als es sein müsste :(

    AntwortenLöschen
  3. Fragen über Fragen. Keiner außer dir selbst kann das alles beantworten. Doch die Antworten liegen versteckt im tiefen Inneren. Schwierige Angelegenheit. Viel Erfolg beim Antwort finden. Ich hoffe du findest sie und wirst glücklich :)

    Dein Design ist klasse. Mira hat recht. Schön. Es passt zu dir. Vor allem das Herz. Wow. Es ist toll. Du bist toll.

    Abi-Stress vorbei, alles überstanden. Und bei dir? Was ist da so los?

    Liebste Grüße und nur das Beste :) ♥

    AntwortenLöschen
  4. Danke, ihr beiden, es freut mich total, dass euch das neue Design gefällt, wirklich. Dieses Mal hat es gar nicht so lange gedauert, wie bei den ersten beiden Malen, aber ich denke, inzwischen habe ich mich auch einfach gut in die Materie eingefunden. Da freut es mich auf jeden Fall zu hören, dass es auch anderen Leuten gefällt :)

    @Jo: Wie schön, dass der Stress vorbei ist, das freut mich für dich ♥ Bei mir ist zurzeit alles etwas durcheinander, ich weiß auch nicht so recht, was hier los ist - alles geht etwas drunter und drüber, aber ich winde mich so durch und bin zurzeit damit eigentlich auch ganz zufrieden. Am Wochenende steht nun eine große Feier an und ich freue mich schon darauf, Freunde und Verwandte wieder zu treffen, die ich lange nicht mehr gesehen habe. Von daher ist alles in Ordnung :)

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Auch wenn dir das be-/geschriebene sicherlich sehr weh tut, hast du es dennoch sehr gut aufgeschrieben. Es war irgendwie trozdem schön zu lesen....

    Mit einem lieben Gruß an dich,
    Sarah Maria

    AntwortenLöschen
  6. Vielen lieben Dank, es freut mich wirklich sehr, dass dir der Eintrag gefallen hat. Ja, das Schreiben selbst macht immer Spaß, auch wenn das Beschriebene nicht immer schön ist.

    Danke fürs Lesen und deine lieben Worte.

    AntwortenLöschen

 

Lernt mich kennen

Ich bin Marie Graßhoff, 26. Autorin, Bloggerin, Designerin, Booknerd & Social Media Mensch. Verfolgt mich auf meinem Weg durch die Welt und lasst euch in das Märchen meines Lebens entführen.

Die Bücher

Aufrufe

Instagram

Follower