Neues Projekt: Öl & Herz


stichworte
Wüste, Blut, Götter, Industrie, Öl, Orient, Wasser, Wölfe, Elefanten, Lichter, Opfer, Technologie, Hochmut, Kinder, Intrigen, Schätze, Wolken, Abfälle, Rausch, Sand, Touristen, Insekten, Kreise, Sklaven

inhalt 
Nôaj, die Metropole der Wüste. Hunderte von Jahre sprachen die Menschen der modernen Welt von kaum einem Ort, der magischer sein kann. Sie war Stadt der Träume, Mittelpunkt des Lebens, die Oase in der endlosen Tristheit der ausgedörrten Lande und Heimat der Wunder und Märchen aus dem Osten. Seit jeher regierten Thronerbinnen, nach der Legende vom Sonnengott selbst auserwählt, den Stadtkreis und sorgten für Frieden uns Ausgleich.

›Stell dir vor, du hast einen Spiegel. Den schönsten und klarsten auf der ganzen Welt. Jeden Tag gehst du in dein Gemach und betrachtest deine Schönheit, jeden Morgen und jeden Abend. Eines Tages betrittst du dein Zimmer und stellst dich – wie immer – direkt davor. Aber etwas ist anders. Eine Delle in deinem Antlitz, ein Schatten auf deinem Gesicht, so klein, dass du ihn kaum zu sehen glaubst. Und alles was du denkst ist: »Bin ich es, die sich verändert hat? Oder ist es der Spiegel, weil er alt geworden ist?« ‹ 

Es gab einen Vorfall. So kein und unbedeutend er allen auch schien, so weit reichen seine Fühler in die Gegenwart hinein. Die Thronerbin wurde entführt. Für nur einen Tag. Es heißt, der Sonnengott hätte sie zu sich geholt und wer in ihr Gesicht blickt, weiß, dass es wahr ist. Ihre Augen sind leer, ihre Seele scheint noch immer in der Geisterwelt zu wandeln. Ölherz nennt man sie, die Düstere, die sich vom Blut anderer ernährt und kein Interesse mehr an Menschen hat.
Über der Wüstenstadt hat sich der Himmel verdunkelt. Fabriken schleudern schwarze Wolken aus ihren Schlünden, Industrieabfälle treiben mit dem Schlamm im Wasser, Öl verklebt den Sand.


›Ich sage dir: Es ist egal. Denn ob der Spiegel dir den Schatten ins Gesicht malt, oder ob es dein eigenes Alter war, das ihn auf deinen Zügen geformt hat, es spielt keine Rolle. Der Schatten ist da. Und hast du ihn einmal gesehen, wird er nie wieder aus deinen Gedanken weichen.‹







genre Fantasy
Science-Fiction


stimmung
Märchenhaft
Düster
Ruhig

start
Februar 2012
fortschritt
12 Seiten

 
abgeschlossen
Prolog
Kapitel 1

 
gegensätze
schafft nur der Mensch
alles andere ergänzt einander
protagonisten
Zwei Personen
Ein Reisender von weit her
& Ölherz

 
perspektive
Im Wechsel.
Reisender - 3.Pers.
Ölherz - 1.Pers.

 
zeitform
Präsens
worte
finden selten die wahrheit,
die in der welt
und in der natur
liegt

und gelingt es ihnen doch,
wird es immer
jemanden geben,
der sie zerstören möchte.






deswegen

Wieder einmal ein kleines Schreibprojekt von mir. Es ist nur ein Nebenprojekt und noch ganz neu - die neuste meiner Ideen - und ich dachte, ich stelle es einmal vor, weil ich zurzeit recht viel daran arbeite. Die Genre-Einordnung fiel mir ein bisschen schwer. Es geht zwar um eine andere Welt und so weiter, trotzdem sind zumindest aber Teile der Technologie, die sie dort haben, fortschrittlicher als unsere. Deswegen wird es wohl wieder eine seltsame Mischung aus Fantasy und Science Fction werden.


Ich habe eine Weile gebraucht, um den Stil dieses Werkes zu finden, es ist irgendwie so gegensätzlich. Götter und Technologien, Flüche und Traumata, Oasen und Dreck, Märchen und Realität, alles prallt aufeinander. Am Ende denke ich aber, dass ich mich inzwischen gut eingeschrieben habe und dass es ganz gut läuft, mit dem Projekt. Obwohl ich das bei Nebenprojekten komischerweise immer sage, die machen mir einfach nicht so viele Gedanken.

Vielleicht interessiert euch die Sache ja ein wenig. Wundert euch nicht, wenn es aber in den nächsten Tagen etwas stiller um mich herum wird, ich schreibe nächste Woche Dienstag eine recht große Prüfung und muss noch anständig lernen. Dann sind erst einmal endlich Ferien. Das kann ich dringend gebrauchen! Innerhalb der Ferien werde ich mir dann einen E-Reader zulegen, schwanke aber noch zwischen Sony und Kindle. Hm. Wenn sich jemand von euch damit auskennt, könnt ihr mir gern Bescheid sagen und mich beraten.


Grundlagen der Bilder von Budi Satria Kwan und Corinne Reid.

10 Kommentare:

  1. wirklich toll!
    Würde ich das Buch irgendwo sehen, würde ich es mitnehmen. Klingt wirklich super spannend *-*
    Ein sehr schön aufgebauter Post, übrigens.

    AntwortenLöschen
  2. Der Titel hat mich direkt angesprungen, darum komme ich mal aus meiner stillen Mitleserschaft =)
    Klingt superspannend, du kannst das definitiv gut, jemanden mit ein paar Worten gefangen zu nehmen und neugierig machen. Würde im Laden bei mir auch mit zur Kasse gehen, ich bin sehr gespannt, wie sich das entwickelt!

    AntwortenLöschen
  3. die Bilder auf deine Seite sind einfach perfect!
    ~stay Gold~

    AntwortenLöschen
  4. WOW,dein Blog ist wirklich schön!<3
    Liebe Grüße:)

    AntwortenLöschen
  5. Klingt spannend.
    Ich finde das Zitat mit dem Spiegel auch wirklich bewegend...
    Du schreibst einfach so wunderschön und fesselnd, sodass ich am liebsten stundenlang deine Texte lesen würde

    AntwortenLöschen
  6. vielen, vielen Dank! Es freut mich wirklich wahnsinnig, dass Dir das Make up und meine Augen so gut gefallen (:
    Welche Augenfarbe hast Du denn? Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie nicht schön sind!

    Es tut mir Leid, wenn es zu viel des Lobes sein sollte... aber... ach, ich weiß auch nicht. Ich hab das Gefühl, ich wiederhol mich so oft, aber ich bin halt unkreativ, manchmal =(
    3 Stunden sind wirklich viel!
    Aber dafür ist er auch wirklich klasse geworden. Ich muss gestehen, ich habe gestern den ganzen Tag nur die Musik von dem Post gehört...
    Die Mühe hat sich gelohnt, es ist alles wunderbar stimmig! Und bin ich froh, dass Du das gepostet hast, es gefällt mir wirklich gut!
    Hast Du eigentlich schon ein Buch veröffentlicht? Wenn nicht, und Du Dein erstes veröffentlichst, will ich es sofort wissen. Das muss gekauft werden.

    AntwortenLöschen
  7. Wow, ich find die Grafiken total schön! Aber das ist mir auf deinem Blog schon öfter aufgefallen, die sind immer wahnsinnig gut :)
    Und ich sehe, die YouTube-Leiste ist ja gestylt :D

    Und ja, wenn ich Mathe nicht packe, kann ich mich noch 2mal dran versuchen...aber ich hoffe, ich schaffe und kanns dann abhaken :D

    AntwortenLöschen
  8. Mensch Marie, ich liebeliebeliebe es, wenn du neue Nebenprojekte startest und sie vorstellst :) Das klingt so wahnsinnig gut! Und schon 12 Seiten! Wow, das ist doch super! Ich finde, dass die Idee wirklich unglaublich interessant klingt, sehr magisch und anders. Und Wüstengegenden sind solch ein schönes Setting *verliebt* (:

    AntwortenLöschen
  9. Ich habe den Taschenrechner ausgepackt - Du bist also 21! Zwei Jahre älter als ich. 21 is eine tolle Zahl. ich hab den Tick, dass ich ungerade Zahlen lieber mag ^^

    Du wirkst auf mich eine ein herzensguter Mensch, auch wenn Du nicht wunderwunderschön sein solltest, bist Du bestimmt einfach total sympathisch. Und das finde ich viel besser, aussagekräftiger und wichtiger, als umwerfend auszusehen! Innere Schönheit ist auf lange Sicht sowieso das, was wirklich zählt. Ist zumindest meine Meinung.

    Ja, die Musik gefällt mir wirklich gut (: Ich hör mir manchmal gerne so Sachen an. Du hattest letztens schonmal was gepostet, das hab ich auch relativ lange gehört..

    Wenn Du meinst, ich sollte das Alte nicht lesen...na gut. Aber das Neue (und ich hoffe sehr, dass Du es veröffentlichst!), würde ich auch bezahlen, weil es mir das wert wäre und ich Dich vielleicht damit auch in irgendeiner Weise ein wenig unterstützt kann? Aber ich fühle mich sehr geehrt, dass Du soetwas sagst!

    Ich wünsche Dir eine gute Nacht, hoffentlich kannst Du heute besser schlafen (:
    Belora

    ..ansonsten "brate" etwas leckeres, das ist meine Sicherheitsabfrage :D

    AntwortenLöschen
  10. Dann sind sie es sowieso nicht wert!

    Mit 21 ist man erst richtig offiziell erwachsen (; Aber ich kann verstehen, dass man das nicht unbedingt will...Sagt man nicht, man ist so alt wie man sich fühlt? ^^

    AntwortenLöschen

 

Lernt mich kennen

Ich bin Marie Graßhoff, 26. Autorin, Bloggerin, Designerin, Booknerd & Social Media Mensch. Verfolgt mich auf meinem Weg durch die Welt und lasst euch in das Märchen meines Lebens entführen.

Erinnerungen

Die Bücher

Aufrufe

Instagram

Follower