Wohin Namen uns führen

Manchmal fällt es mir schwer, um etwas zu kämpfen, auch wenn ich weiß, dass es mir gehört. Das war schon immer so und ich befürchte, es wird auch immer so bleiben. 
Ich erzähle euch eine kleine Geschichte, die mich einfach nicht loslässt, auch wenn ich sie so gern vergessen würde, auch wenn ich versucht habe, sie zu vergessen und vermutlich denken alle, ich würde nur immer weiter darauf herumreiten, dabei wünsche ich mir nichts anderes, als dass es mir egal ist. 
Mein Roman, den ich zurzeit schreibe, heißt "Kernstaub", schon seit über einem Jahr. Ich stelle ihn in einem kleinen Forum im Internet vor und mit der Zeit ist mein Bezug zu diesem Roman, zu diesem Titel, ungemein gewachsen, weil er viele meiner Gedanken einnimmt und ich mich viel mit dem Text beschäftige.
Vor ein paar Wochen wurde ein Auszug aus diesem Roman kopiert und auf irgendeinem anderen Blog veröffentlicht - ohne Quellenangabe natürlich. Dass ich darauf gestoßen bin, war nur ein bloßer Zufall. Ich denke, seitdem bin ich irgendwie paranoid geworden. Weil ich immer, immer, diejenige war, die gesagt hat "Ach, wenn jemand einen Text oder etwas in der Art klaut, dann ganz sicher nicht von mir." Und das Seltsame an dieser Sache war, dass ich keine Wut empfunden habe, keinen Ärger, sondern einfach nur Entsetzen, Enttäuschung. Weil ich es nicht verstehe, wie man so etwas tun kann.
Mit der Autorin dieses Blogs ist inzwischen alles geklärt, das Copyright steht drunter und das Leben geht weiter, aber das seltsame Gefühl bleibt. 
Vor einigen Tagen gebe ich aus Spaß den Namen meines Romans bei Google ein und entdecke eine Website, ganz neu, namens kernstaub.de. Erster Moment: Schock. Ich weiß nie, wie ich auf so etwas reagieren soll. Damals, als ich mir den Titel ausgedacht habe, habe ich ihn mir zwar wirklich "ausgedacht", später aber herausgefunden, dass es den Begriff wohl in der Biologie gibt, recht unbekannt aber, wie es scheint, deswegen fand ich diesen Zufall so seltsam. Habe dann die Website aufgerufen und dachte, mein Herz bleibt stehen: Erstellt von jemanden aus dem Forum, in dem ich meinen Roman auch veröffentliche. Zufall? Wie soll das ein Zufall sein, das Forum ist nicht groß genug, als dass man diesem Text nicht hätte begegnen können. Und nach meinen ersten entrüsteten Reaktionen, dachte ich irgendwann, es wäre okay. Ich hab mit vielen Leuten darüber gesprochen, weil ich irgendwie damit klarkommen wollte, auch wenn ich es einfach nicht verstehen kann. Ich kann es nicht verstehen und das belastet mich. Weil ich jemand bin, der daran glaubt, dass Menschen gute Wesen sind, dass jede Person kreativ und freundlich sein kann. 
Und nun lässt es mich nicht los. Weil Freunde von mir einige böse Kommentare dort geschrieben haben. Nun erreichen mich ständig Nachrichten von den Betreibern der Website, die ich nie wieder besuchen werde, dass ich es sein lassen soll, ihnen die Seite "vollzuspammen" und dass es das Letzte sei, dass ich unkreatives Ding nicht damit klarkäme, wenn jemand dieselben Ideen hätte wie ich.
Und manchmal denke ich, ich glaube es, auch wenn ich weiß, wenn ich zu 100 Prozent weiß, dass er Name gestohlen ist - ich denke darüber nach, meinen Roman einfach umzubenennen, damit diese Last von mir abfällt. Klingt sicher seltsam und lächerlich, aber ich war immer stolz darauf, etwas Individuelles zu besitzen, für mich zählt Individualität sehr viel und ich identifiziere mich so sehr mit dem Projekt, dass es einfach weh tut, zu wissen, dass da draußen irgendein seltsames Abbild davon existiert - auch wenn es nur in Form eines Namens ist, in Form einer kleinen, unfertigen "Kreativseite". Und ich kann nichts dagegen unternehmen, nur aufgeben und fliehen, denke ich. Das konnte ich schon immer gut.

8 Kommentare:

  1. Seid gewiss, holde Jungfrau, dass Eure Anhänger Euch nicht im Stich lassen werden! ò__ó

    AntwortenLöschen
  2. Nein, nicht! Ich kann es zwar wirklich gut nachvollziehen, dass du es umgehen willst, den Roman umbenennen willst, weil es mir vermutlich ebenso ginge. Aber im Endeffekt ist es doch eher dreist, dass sie sich darüber echauffieren, dass du damit nicht klarkommst, dass es Parallelen gibt, oder? Ich meine, was hat denn ihre Seite mit "Kernstaub" zu tun? Wenn sie ihre Interpretation des Worts irgendwie veröffentlichen würden, damit man sieht, warum die Seite gerade so heißt - das wäre etwas anders. Aber sie einfach so zu nennen? Da passt der Name ja eindeutig mehr zu deinem Roman.
    Ich weiß nicht, ob es möglich ist, so etwas zu ignorieren, ich glaube nicht. An deiner Stelle würde ich einfach mal nachfragen, warum sie denn das ganze "Kernstaub" genannt haben und ob sie irgendeine Verbindung zu diesem Wort haben.

    AntwortenLöschen
  3. Ich kann absolut verstehen, was du meinst. Auch wenn es in keinem konkreten Zusammenhang mit deiner Geschichte, mit dieser Welt, die du nun seit anscheinend schon langem mit viel Liebe und Herzblut auf- und ausbaust, steht, ist das doch, als wäre dem Ganzen seine Besonderheit genommen. - So scheint es zumindest für dich, jedoch klingt das ganz danach so, als hätte der Titel für die Websitegründer keine genauere, tiefsinnigere Bedeutung. Ganz im Gegensatz zu dir, da du ja mit diesem Titel eine ganze aufgebaute Gedankenwelt voller Emotionen mit tieferer Bedeutung verbindest als eine lieblos benannte Website. Deine Geschichte und vielmehr der Titel wird nicht an Individualität verlieren, nur, weil andere weniger kreative Köpfe sich mehr oder minder etwas mehr als nur von dir "inspirieren" haben lassen. (So sieht es nämlich wie du schon sagtest ziemlich aus.)
    Dass du deine Geschichte dann auch noch mit anderen eines Forums teilst zeigt nur von Stärke und einer gewissen Art von Mut, meiner Meinung nach, da man mit seinem Geschriebenen ja doch einen Teil seines "Innersten" freigibt. (Zumindest empfinde ich das so.) Da ist es beinahe schon vorprogrammiert, dass sich manche wenige Leute soetwas zu Nutze machen, wohingegen jedoch die Mehrzahl das glücklicherweise bestimmt zu schätzen weiß.
    Deshalb würde ich dir auch raten, dich ja nicht von soetwas wirklich nicht beachtenswerten unterdrücken oder gar deprimieren zu lassen. Solche Leute wird es immer geben, sie werden es jedoch nicht schaffen, mit ihren flachen Ideen die Individualität deines Romans zu zerstören. Im Gegenteil- beweist das nicht vielmehr, wie sehr sie ihn um dessen Einzigartigkeit und Besonderheit beneiden? Nur Mut, der letzte Ausschnitt, den es hier zu lesen gab, klang für mich mehr als nur vielversprechend und ich fände es wirlich schrecklich, wenn du dich von soetwas auch nur ein bisschen unterkriegen lassen würdest.

    AntwortenLöschen
  4. ich kann meinen vorrednerinnen nur zustimmen - lass dich nicht beirren! behalt den namen, er ist wirklich individuell und schließlich benutzt du diesen titel schon so lange.
    dass nun diese website aufgetaucht ist, ist natürlich ein stoß in den magen, das versteh ich gut. aber wer weiß schon, wie lange die sich überhaupt hält. und ob die den namen nicht irgendwann eh umändern. ich würde wirklich versuchen, es zu ignorieren und dem ganzen gleichgültig gegenüber zu stehen, auch wenn das leichter gesagt ist als getan.
    aber versuch einfach, auf deinem weg und dir und deiner sache treu zu bleiben :)

    übrigens bin ich wirklich neugierig auf deinen roman, aber ich bin jemand, der nur ununglaublich ungern auf dem pc liest -_- ich hoffe, dass ich den irgendwann als buch in den händen halten kann! :D bestenfalls natürlich mit dem titel "kernstaub" ^.^

    ouuh, und es freut mich, dass dir meine songs of the week gefallen! und dass du dich sogar darauf gefreut hattest - wow :D ich wusste gar nicht,dass das SO gut ankommt :) aber es macht mich glücklich! :)
    ich mag phoenix' version von "1901" übrigens auch genauso gern wie birdys :) beide sind auf ihre weisen schön! aber ich hab erst vor kurzem durchschaut, dass birdys album zu 99% aus covers besteht, das hat mich ein bisschen enttäuscht :S auch wenn ihre versionen toll sind, aber ich hätt gern mehr von ihr gehört und die cover sollte man auch besser kennzeichnen, finde ich :S 1901 kannt ich zb schon vorher, aber people help the people und viele andere nicht, sodass ich anfangs dachte, die wären von ihr -_- (auch wieder so eine nachmach-geschichte.. xD)

    AntwortenLöschen
  5. Hm, ich kann mir schon irgendwie vorstellen, dass dir das Buch gefallen könnte. Es kommen halt auch einige romantische Elemente drin vor, die ganz süß waren. Nur ganz, ganz, ganz leicht driftet es dabei irgendwie in das typische Teenie-Romanzen-Genre ab, aber wirklich nicht doll, deshalb ist das nicht so schlimm.
    Jaa, der deutsche Titel ist wirklich grausam. Das Englisch ist aber nicht schwer zu verstehen und das Buch ist innerlich auch viel genialer designt (diese seltsame linien/kasten-konstruktion/raster wird drinnen etwas weitergeführt), deshalb empfehle ich dir die Version :D
    Ich kann das verstehen. Irgendwie kann man ja auch nichts dagegen machen, dass es so nah an einen rankommt. Aber ich würd wirklich nicht nachgeben, schließlich ist das mehr oder weniger dein gedankliches Eigentum. Ich würd wirklich ein bisschen abwarten und gucken, ob sich dieses Gefühl wieder legt, weil wegen so etwas den Namen ändern zu müssen, wäre echt ärgerlich.
    (Und wer weiß, vielleicht klaut den ja dann wieder jemand >.<)

    AntwortenLöschen
  6. Nein, Marie! Nein.
    Ich verstehe deine Angst, auch wenn ich soetwas noch nie erlebt habe (und hoffentlich auch nicht erleben werde), denn sowas wünsche ich wirklich niemanden. Doch nicht DU solltest dich schlecht fühlen - oder dein Projekt umbenennen. Ich weiß, du bist nicht kaltschnäuzig und auch einfach zu ... unsicher, um den Fehler direkt bei anderen zu suchen, aber diesmal: nein! Wirklich, was diese Leute getan haben und dann auch noch DICH dafür fertig zu machen, dass du dich dagegen wehrst -> DIE sind die Erbärmlichen, die Unkreativen, die absoluten Versager. Und ich weiß, wie hilflos du dich fühlen musst, was kann man denn schon tun?
    Ich gebe zu, ich habe auch einen dieser Kommentare auf der Webseite hinterlassen - und dass sie DIR dafür die Schuld geben wollen ist auch unlogisch, denn 1.) könnten sie - wenn sie intelligent genug wären - durchaus anhand von IP-Adressen, PC-Orten und anderen Tracking-was-weiß-ich-Scheißes bemerken, dass die Nachrichten von mehr als nur einer Person kamen ... oder 2.) sie dir lediglich das Leben schwer machen wollen.
    Und du musst das nicht zulassen! Menschen können einem nur ein so schlechtes Gefühl geben, wie man es auch selbst zulässt. Und du bist hier absolut im Recht! Und das wissen wir alle! Die einzigen Hits, die diese Seite jemals kriegen wird, sind die von deinen empörten Lesern und Freunden!
    Lass dich nicht unterkriegen, die haben doch alle bloß Bandwürmer im Kopf!

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Pooly, du kennst mich zwar nicht. Und ich kannte bis dato deinen tollen Blog auch nicht. Die Domain kernstaub.de wurde soeben von mir zur Kündigung freigegeben. Vielleicht schaffst du es dich irgendwann wieder mit diesem tollen Titel zu indentifizieren. Ich möchte noch hinzufügen das ich zu keinem Zeitpunkt der Domainbeantragung davon wusste...das dieser Name bereits existiert. Ich war lediglich Domainhaberin, aber zu keinem Zeitpunkt, für die Seite verantwortlich. Umso mehr kann ich die hier entstandene Unmut verstehen.
    Weiterhin viel Erfolg mit deinem Blog und alles Gute.
    LG

    AntwortenLöschen

 

Lernt mich kennen

Ich bin Marie Graßhoff, 26. Autorin, Bloggerin, Designerin, Booknerd & Social Media Mensch. Verfolgt mich auf meinem Weg durch die Welt und lasst euch in das Märchen meines Lebens entführen.

Erinnerungen

Die Bücher

Aufrufe

Instagram

Follower