Selbstfindung


Wo Einsamkeit sich selbst umringt (Wir wollen Herzen fangen)
Und Leid die schönsten Lieder singt: der süßen Seel'n Verlangen

Wo Herzen schreiend selbst sich fressen
sich winden und verbiegen.
Wir können uns an uns noch messen
wir können nur nicht siegen.

Am Ende finden wir uns selbst // In aller Augen liegen

3 Kommentare:

  1. Wow, das ist wirklich, wirklich ein riesenwahnsinnsText. Wow.

    AntwortenLöschen
  2. Oh wow, findest du echt? Ich hätte wirklich nicht gedacht, dass ihn jemand mögen würde. Dankeschön! :')

    AntwortenLöschen
  3. Doch, das ist genau die Art von Text, die ich abgöttisch liebe *-*

    AntwortenLöschen

 

Lernt mich kennen

Ich bin Marie Graßhoff, 26. Autorin, Bloggerin, Designerin, Booknerd & Social Media Mensch. Verfolgt mich auf meinem Weg durch die Welt und lasst euch in das Märchen meines Lebens entführen.

Erinnerungen

Die Bücher

Aufrufe

Instagram

Follower